Laikeria – Das Imperium ist ewig

Laikeria ist eine Vermischung aus verschiedenen Epochen der klassischen Antike, mit Fokus auf das alte Rom, wobei es eklatante Unterschiede gibt. Laikeria ist über alle Grenzen bekannt für seine Gladiatorenschule und dem berühmten Amphitheater von Thales.

Vor dem großen Krieg gegen Kolte, der für Laikeria den wahrscheinlich stärksten Einschnitt bedeutete, war Laikeria trotz der Landverluste im Krieg gegen Aklon das größte zivilisierte Land der bekannten Welt und hatte annähernd 2,5 Millionen Bürger. In der Hauptstadt Laikeria-Stadt, die mit Abstand die wohl größte und prachtvollste Stadt des Kontinents ist und als geographisches und politisches Zentrum des Reiches gilt, leben noch immer 500.000 Bürgerinnen und Bürger – es ist aber nicht absehbar, wie viele im Krieg gegen Kolte das Leben verloren haben. Es muss angenommen werden, dass zum Höhepunkt des Heermarsches jeder fünfte Bürger heimatlos war oder getötet wurde.

Hauptstadt Laikeria (ehemals Baltopolis)
Regenten Das Triumphirat
Währung 1 Aure // 10 Denare // 100 Sesterzen

Das Triumphirat besteht derzeit aus Consul Gnaeus Paulus Avidias, dem Oberbefehlshaber des Heeres Praeton Maximus Gaius Danaeus Vaderian und dem Befehlshaber der 1. Legion Ducem Magnus Julius Pluvius.

Das alte Laikerianische Imperium zerbrach vor etlichen Jahren und teilte sich in vier Länder: Hadran, Aklon, Lir und Verilion. Das Land Hadran sieht sich als direkter Erbe jenen Imperiums und betitelt sich selbst als Laikeria. Außerhalb der Landesgrenzen empfindet man das als einen Affront und betitelt das Land weiterhin als Hadran.

Momentane Situation
Laikeria dehnt seine Landesgrenzen in Richtung Osten aus. Die Annexion der Region Fornhall hinterlässt viele Fragen. Ein großes Söldneraufgebot aus Laikeria wurde vor nicht zu langer Zeit in Lir gesehen.

Downloads

Ausgewählte Inhalte zum Herunterladen